Aktuelles

Weihnachten und Silvester 2020

Liebe Gemeinde,

uns im Kirchengemeinderat hat die Frage beschäftigt, können wir Gottesdienste zu Weihnachten anbieten und wenn ja unter welchen Bedingungen. Nach intensiven und emotional geführten Diskussionen haben wir uns für folgendes Angebot entschieden.

Die Gottesdienste am Heiligabend finden auf Wittkielhof statt, es gibt zwei Termine fürs Krippenspiel ( 14.30 Uhr und 15.45 Uhr ) und einen Termin für eine Christvesper 17 Uhr. Silvester 2020 bieten wir einen Gottesdienst am Altjahresabend um 17 Uhr in unserer Kirche in Toestrup an.

Es muss sich zu diesen Gottesdiensten angemeldet werden, das Anmeldeformular finden Sie auf der vorletzten Seite des Gemeindebriefes. Ja, die Seite soll herausgetrennt und als Anmeldeformular genutzt werden.

Die Anmeldeformulare können in die Briefkästen am Pastorat oder bei Silke Tramm-Dirks Schrepperie 11 eingeworfen oder eingescannt und an Silke-Tramm@gmx.net oder Wolfgang.Joha@gmail.com gesendet werden.

Die Anmeldungen werden nach Eingang berücksichtigt und Sie erhalten eine Rückmeldung, ob Ihre Anmeldung berücksichtigt werden konnte.

Für den Gottesdienst am 1. Weihnachtstag um 11 Uhr ist keine Anmeldung erforderlich; dieser Gottesdienst findet in unserer Kirche in Toestrup statt.

Für alle Gottesdienste gilt, dass Sie beim Betreten der Scheune bzw. der Kirche einen Mund-Nasen-Schutz tragen und ihn auch während der Gottesdienste auflassen. Kinder unter 6 Jahren sind von dieser Regelung ausgenommen.

Jetzt denken Sie hoffentlich nicht, was für ein Aufwand, wozu soll das gut sein. Trotz Corona wird es Weihnachten werden, Gott sei Dank, möchte man sagen und hält einen Moment inne und fragt sich und wie....? Wie werden wir mit unseren Familien feiern können, werden die Familien sich besuchen können, werden Großeltern und Enkelkinder zusammen sein können. Das sind alles Fragen, die wir nicht beantworten können, wir können nur versuchen, ein Angebot zu machen, um einen Hauch von Normalität auch dieses Jahr Weihnachten anzubieten. Die Gottesdienste werden in anderer Form stattfinden, es darf in der Scheune nicht gesungen werden und sie sollen maximal 30 Minuten dauern. Da Sie zu den Gottesdiensten angemeldet sind, müssen Sie nicht eine Stunde vor Beginn da sein; wir haben die Gottesdienste so getaktet, damit ausreichend Zeit zum Lüften und für An-und Abfahrt bleibt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Anmeldungen notwendig sind und Sie ohne Anmeldung nicht am Gottesdienst teilnehmen können. Wir haben uns die Entscheidungen nicht leicht gemacht und hoffen, dass Sie sich nicht von dem Anmeldeprocedere abschrecken lassen.

Sollten Sie trotz bestätigter Anmeldung nicht an einem Gottesdienst teilnehmen können, bitte wir um Rückmeldung an Silke Tramm-Dirks 04637/1034, damit wir evtl. nachrückende Gottesdienstbesucher informieren können.

Wir hoffen, dass die dann geltenden Corona Regeln, diese Gottesdienstformen zulassen und wir nicht auf andere Varianten ausweichen müssen, die es uns nicht ermöglichen würden, wenigstens etwas Gemeinschaft für unsere Gemeinde anzubieten.

Konfirmation

Am Samstag, 05.09.2020, fand nun endlich die durch die Pandemie verschobene Konfirmation unserer 4 Konfirmanden statt. Ihre Namen sind Meriann Braho, Lea Callsen, Simon Hermann Hörcher und Lena Simeth. Leider war das Wetter nicht so gut wie gewünscht, so dass wir die Feier in die Kirche verlegen mussten. Jede Konfirmandin/Konfirmand hatte einen bestimmten Block in der Kirche für die Angehörigen, so dass es zu keiner Vermischung kam. In der Kirche konnte natürlich nicht gesungen werden, aber die Gemeinde sprach einige Lieder als Text und Goda Neumann sang 2 Lieder für uns. Die Eröffnungsrede hielt Martina Braatz vom Kirchengemeinderat, der selbstverständlich fast vollständig vertreten war. Frau Braatz ging in dieser Rede auf den Ursprung des Wortes "confirmare" ein, was soviel wie bestätigen oder beglauben heißt. Dies wurde auch von unserer Pastorin Bettina Sender in ihrer Predigt wieder aufgenommen und daran erinnert, dass die Konfirmanden sich selbst konfirmieren, da sie die Verpflichtungen aus der Taufe nun als in kirchlichem Sinne Erwachsene nochmals bestätigen. Die  Taufpaten der Konfimanden wurden, nachdem sie von der Pastorin aus ihrem Amt entlassen wurden, von ihren Schützlingen mit Sonnenblumen beschenkt. Am Ende des Gottesdienstes trafen sich alle Teilnehmer vor der Kirche und es wurde gemeinsam der irische Reisesegen gesungen und den Konfirmierten mit auf ihren Lebensweg gegeben.


Chorjubiläum Trinitatisfest

Am Trinitatisfest feierte unser Frauenchor sein 10-jähriges Bestehen. Leider konnte ja nicht gesungen werden, aber der Chor brachte Lieder zur Musik der Orgel als Rezitat der Gemeinde dar. Vor dem Gottesdienst traf man sich auf dem Pastoratsvorplatz zum gemeinsamen Anstoßen auf das Jubiläum.


Regionalgottesdienst Pfingstmontag

Der diesjährige Regionalgootesdienst des Kirchenkreises Angeln fand in Stoltebüll auf dem Hof der Fmilie Martensen statt. Bei bestem Wetter traf man sich auf dem weitläufigen Hofvorplatz, wo auch genügend Raum war um die Abstandsregeln einzuhalten. Auch die Bläser Ostangelns waren mit dabei.


Pfingstsonntag

Liebe Gemeinde,

da uns das Wetter gut gesonnen ist, soweit wir uns auf die Wettervorhersage verlassen können, wollen wir den Pfingstsonntagsgottesdienst wie den Himmelfahrtsgottesdienst feiern. Im Pfarrhof werden wieder die bunt bemalten Steine von Levke Braatz uns die Platzordnung vorgeben und wir können auch wieder singen. Herzlich willkommen also zu diesem besonderen Pfingstsonntag und wenn möglich Stühle mitbringen.


Konfirmation

Da aufgrund der aktuellen Situation kein Gottesdienst stattfinden kann, fällt auch die Konfirmation vorerst aus. Unsere Pastorin hat sich mit den Konfirmanden und Ihren Angehörigen zwar an der Kirche getroffen, aber, wie gesagt, keine Konfirmation durchgeführt, sondern ein besondere Art der Gemeinschaft gepflegt. Die Konfirmation wird voraussichtlich Anfang September nachgeholt.


Diskussionsforum

Wir wollen ein Diskussionsforum einrichten, in dem die Gemeindemitglieder ihre Ideen für die Weiterentwicklung unserer Kirchengemeinde einbringen können und wo dann diese Themen mit allen Interessierten diskutiert werden können. Dies soll nicht als ein weiteres Treffen gestaltet werden, sondern es wird darum gebeten, seine Idee als Überschrift zu gestalten und dann an Wolfgang Joha zu senden. Dieser wird dann diesen Punkt in dem Forum auf unserer Internetseite einstellen und dann auch alle Beiträge dazu, so dass sich dort eine Liste bildet, wo sich unter jedem Punkt der Liste dann die Diskussionsbeiträge der einzelnen Mitglieder aneinander reihen. Um Ihnen die Eingabe zu erleichtern, haben wir unter der Rubrik "Kontakt" ein Formular eingestellt, mit dem Sie sofort Ihre Anregungen an Herrn Joha senden können.


Gottesdienstarbeitsgruppe

Da aufgrund der neuen Gottesdienststruktur bei uns in Toestrup jeweils am 4. Sonntag im Monat nur dann ein Gottesdienst stattfinden wird, wenn wir ihn selbst gestalten, da kein Pastor zur Verfügung steht, hat sich ein Kreis von Gemeindemitgliedern gefunden, der sich darum kümmern will, dass an diesen Sonntagen ein Gottesdienst dennoch stattfindet. Er wird dann von Gemeinde-mitgliedern in unterschiedlichen Formen gestaltet oder aber durch einen Prädikanten durchgeführt. Da diese Gruppe natürlich dies nicht alleine entscheiden und bearbeiten will, werden alle Interessierten aufgerufen sich zu beteiligen. Melden Sie sich bitte bei unserer Pastorin Frau Sender, die zu den Treffen einladen wird. Der erste dieser Gottesdienste in dieser neuen Form wird am 29.03.2020 stattfinden. Wir freuen uns über jede Beteiligung und natürlich auch auf diesen Gottesdienst.


Gemeindefahrt

Ja, auch dieses Jahr waren wir auf Gemeindefahrt. Allerdings nicht wie sonst im frühen Sommer, sondern erst im Spätsommer. Die Fahrt war wieder von Magrit Lassen mit Unterstützung der Neubauer Touristik geplant worden. Es ging diesmals nach Weimar, Erfurt und Gotha. Thüringen at its best erlebten wir mit einer äußerst kompetenten und freundlichen Reiseführerin. Was wußten wir nicht alles NICHT aus dieser Gegend. Weimar als Stadt Goethes und Schiller und des Bauhauses war vielleicht noch bekannt, aber dass aus Erfurt soviele bekannte Wissenschaftler und wichtige Persönlichkeiten kamen, war wohl höchstens Eingeweihten bekannt. Gotha mit seiner fürstlichen Vergangenheit war dann eher schon Allgemeingut, dass aber praktisch alle europäischen Königshäuser aus dem Geschlecht deren von Sachsen-Coburg-Gotha kamen und kommen, ist auch nur Wenigen bewusst gewesen. Abgesehen von der schönen Landschaft und den vielen Baudenkmälern waren wir dann auch noch mit herrlichem Wetter gesegnet, so dass auch diese Reise wieder viel vermittelte und den Zusammenhalt verstärkte. Dass neben Goethe in Weimar auch die jüngere Vergangenheit Deutschlands leider mit seiner schrecklichen Seite durch das KZ Buchenwald bekannt ist, wurde uns erst klar, als wir das Mahnmal für das KZ und seine dort von Nazis verübten Verbrechen an unserem busfreien Tag besuchten. Wenn man die riesigen Zahlen der Getöteten und Misshandelten hört, ist das schon schrecklich, aber nichts ist aufwühlender als das genaue Kennenlernen einzelner Schicksale von hier Inhaftierten und Ermordeten. Weil man da für sich selbst die Frage stellen muss, wäre ich Täter oder Opfer gewesen unter diesen Umständen. Gut, dass wir nicht auf die Probe gestellt sind.

Auch die Busausfahrten über Land, hoch in den Thüringer Wald oder nach Möglareuth, waren durch die schöne Landschaft und das gute Wetter begünstigt. Ich glaube, es hat allen wieder sehr gut gefallen. Vielen Dank an Magrit und unseren bewährten Busfahrer.


Konfirmation 2019

Am 05.05.2019 wurden bei uns in der St. Johannes-Kirche durch unsere Pastorin 6 junge Frauen und 1 junger Mann konfirmiert. Nach ihrem Vorstellungsgottesdienst am Sonntag davor, der wieder sehr lebendig gestaltet war, war die Konfirmation ein sehr festlicher Rahmen für die Eingliederung dieser 7 jungen Menschen in unsere Kirchengemeinde. Wie Martina Braatz schon in ihrer Begrüßung auf dieses "Ja" zu Christus hinwies, wurde dies dann auch festlich zelebriert. Wir freuen uns über diese neuen Mitglieder und heißen sie herzlich willkommen.


Mohltied

„Mohltied Toestrup“

Am Sonntag d. 26.08.2018 musste das Mittagessen in Gemeinschaft ausfallen, da die Renovierung des Gemeindehauses noch nicht fertig war. Wir starten nun am Sonntag d. 09.12.2018 nach dem plattdeutschen Gottesdienst und freuen uns auf Sie/ Dich. Dieses Essen in Gemeinschaft soll in
unregelmäßigen Abständen angeboten werden, die Termine entnehmen Sie bitte dem Gemeindebrief und der örtlichen Presse. Wir hoffen auf eine gute Beteiligung, seien Sie gespannt, was es leckeres zum Mittag geben wird. Da wir die entsprechenden Mengen einkaufen und kochen müssen, bitten 
wir aus planerischen Gründen um Anmeldung zu diesem Essen. Es wird um eine Kostenbeteiligung i. H. v. 5,- € gebeten, da „Mohltied Toestrup“ sich selber tragen soll, ohne auf Zuschüsse von der Kirchengemeinde angewiesen zu sein. Geplant ist ein Mittagessen mit Nachspeise im Gemeindehaus, zu dem Sie sich bitte bei Britta Martensen 04642/5408 oder Silke Tramm-Dirks 04637/1034 bis zum 30.11.2018 anmelden. Wir freuen uns auf ein leckeres Mittagessen in netter Gemeinschaft und hoffen
auf gute Beteiligung von Ihnen.


Grünes Gebäude

Gartenhütte – musste das sein ?! Diese Frage wurde in den letzten Monaten so manches Mal gestellt  und wir vom Kirchengemeinderat sagen „Ja!“. Wie oft haben wir schon beim Aufräumen nach Veranstaltungen in Toestrup gestöhnt, wenn wir wieder die Festzeltbänke- und tische auf den Dachboden schleppen mussten. Eine Lösung die uns den Auf- und Abbau einfacher machen sollte, war der Wunsch. In einer Sitzung des Kirchengemeinderates wurde lange diskutiert, dann beschlossen, dass Janina Rothe sich um Angebote kümmern sollte. Nach Sichtung der Angebote wieder eine Diskussion, eine Abstimmung und ein Beschluss für den Kauf dieser Gartenhütte und nun konnte es losgehen. Hütte bestellen, lagern, aufstellen und anstreichen, was sich so einfach anhört, hat Janina und Patrick Rothe doch so manche Stunde in Toestrup zubringen lassen, dass hatten sie sich einfacher vorgestellt, aber nun ist sie fertig. Fürs Fundament und für den Anstrich konnten mit Hauke Lassen und Wolfgang Joha zwar tatkräftige Unterstützer gefunden werden, aber ohne die Arbeit und Kenntnisse von Janina und Patrick säßen wir immer noch auf einem Holzstapel und hätten keine Gartenhütte. Vielen Dank allen helfenden Händen und besonders Janina und Patrick, unseren „Holzwürmern“!!!

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies auf der Seite. Einige davon sind essenziell, während andere uns helfen, die Seite weiter zu verbessern.