Willkommen auf der Website der Kirchengemeinde Toestrup!

Am Sonntag, 27.09.2021 10:00h feiern wir Erntedank-Gottesdienst auf dem Hof Spannbrück in Kragelund. Achten Sie auf das Hinweissschild "Spannbrück", geht nach rects ab in Fahrtrictung Schrepperie. "Alle gute Gabe kommt her von Gott dem Herrn! Traditionell steht der Dank für die Ernte im Mittelpunkt – und dazu Dank für alles, was gelungen ist. Das Erntedankfest erinnert daran: Was wirklich wichtig ist im Leben, können wir nur empfangen."

 

„HERR, wie sind deine Werke so groß und viel! Du hast sie alle weise geordnet, und die Erde ist voll deiner Güter.“ Psalm 104, 24

Liebe Leserin, lieber Leser!
Jedes Jahr an Erntedank dürfen wir staunen über die reichen Gaben, die Gott uns schenkt. Wir dürfen uns wundern, wie weise Gott die Welt geordnet hat. Wie Sonne und Regen, Pflanzen und Tiere zusammenspielen, so dass die Erde immer wieder genug hervorbringt. Gott hat alles weise geordnet. Manchmal erweckt die Welt allerdings den Eindruck, als würde alle Ordnung abhanden kommen. Es bröckelt an allen Enden. In den Hochwassergebieten dieses Sommers ist den Menschen wortwörtlich der Boden unter den Füßen fortgerissen worden. Woanders verbrennen in diesen Wochen Wälder und Dörfer. Wir Menschen haben Gottes weise geordnete Schöpfung aus dem Gleichgewicht gebracht. Zudem zerbricht in diesen Wochen in Afghanistan nach zwanzig Jahren der Versuch, ein Land in Freiheit und Demokratie aufzubauen. Gleichzeitig zeigt der Erfolg populistischer Parteien in Europa und den USA, dass auch hier die Demokratie sehr zerbrechlich ist. 
Es sieht so aus, als wäre unsere menschliche Weisheit äußerst beschränkt. Wir sind nicht besonders gut darin, stabile Ordnungen aufzubauen, aber gut im Verbreiten von Chaos. So war das schon im Garten Eden, als Adam und Eva Probleme hatten, sich an Gottes Gartenordnung zu halten. Ich nehme an, dass Gott von Anfang an wusste, was für ein Wesen er mit uns Menschen in die Welt gesetzt hat. Und trotzdem vertraut er dem Menschen seine Schöpfung an. Das ist erstaunlich. Ist es auch weise? Ja. Denn Gott wollte uns Menschen nicht als willenlose Werkzeuge seiner Macht erschaffen. Gott will, dass wir in Freiheit eigene Entscheidungen treffen können – und seien es auch mal die falschen. So wie wir als Eltern unsere Kinder loslassen müssen, damit sie lernen, was gut ist und was nicht. Da hilft es nicht, wenn wir in elterlicher Weisheit die Kinder an die kurze Leine nehmen. Gott ist so weise, dass er seinen Kindern die Freiheit lässt, eigene Wege zu gehen. Diese Freiheit bringt aber auch Verantwortung mit sich. Gott vertraut uns seine Schöpfung an. Er vertraut uns Menschen einander an. Es ist nicht egal, wie wir miteinander und mit der Erde umgehen. Wir sollen mit aller Weisheit, die wir haben, zu Werke gehen. 
Angesichts der globalen Probleme scheint eine Bundestagswahl recht unbedeutend zu sein. Aber es ist wichtig, wem wir unsere Stimme geben und damit zu unserer Stimme in der Welt machen: Den Populisten, deren Horizont so klein ist, dass sie nicht über die Grenze der eigenen Nation und der eigenen Bedürfnisse hinwegschauen können? Oder leihen wir unsere Stimme den Menschen, die staunen können über die Vielfalt der Werke Gottes? Die eine Ordnung suchen, in der Völker und Kulturen, Mensch und Natur in Frieden und Gerechtigkeit miteinander leben können?  
Wir haben, die Freiheit, uns zu entscheiden. Gott sei Dank!  Hanno Jöhnk

 

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies auf der Seite. Einige davon sind essenziell, während andere uns helfen, die Seite weiter zu verbessern.