Willkommen auf der Website der Kirchengemeinde Toestrup!

Am Sonntag, den 14.08.2022um 09:30h  feiern wir den 9.Sonntag nach Trinitatis mit Pastorin Sender und Abendmahl. Der 9. Sonntag nach Trinitatis hat als Kernaussage; „Denn wer da hat, dem wird viel gegeben“: Das Evangelium von den anvertrauten Zentnern bei Matthäus stellt klar: Nicht der erlangt die Gnade Gottes, der „seinen Zentner im Acker sicher verbirgt“, sondern derjenige, der etwas riskiert, seine Talente, seinen Reichtum einsetzt und entwickelt.

Achtung: Es wird den Gemeindebrief in der neuen Form nicht mehr geben, da die Kosten dafür viel zu hoch sind. Außerdem stehen leider viel zu wenige Gemeindemitglieder als Redakteure, Lektoren und Layouter zur Verfügung. Das bedeutet z.B. im der Gemeinde Kappeln, Ellenberg und Gundelsby-Maasholm, dass die gesamte Arbeit an Pastor Jöhnk hängt. Es werden also dringend Gemeindemitglieder gesucht, die sich an der Arbeit rund um den  Gemeindebrief  beteiligen. Dies gilt für alle Gemeinden aus dem Pfarrsprengel Christopherus. Im September wird deshalb ein 12-seitiger Flyver als Gemeindebrief erscheinen, in dem 8 Seiten für den Pfarrsprengel gemeinsam sind und 4 Seiten für die spezifische Gemeinde, also z.B. Toestrup. Das bedeutet zwar, dass es unterschiedliche Druckaufträge geben wird, aber die Flyver sind dennpoch wesentlich billiger.

Am 27.11.2022 findet die Kirchengemeinderatswahl statt. Wahlvorschläge müssen bis 8 Wochen vor dem Wahltermin eingereicht werden. Wir können 10 Personen in den KGR wählen, die Pastorin ist krafft Amt Mitglied. Wahlberechtigt sind alle Gemeindemitglieder, die das 14.Lebensjahr vollendet haben. Gewählt werden können alle Gemeindemitglieder, die das 18.Lebensjahr vollendet haben und von mindestens 6 Wahlberechtigten vorgeschlagen werden und bereit sind, das Gelöbnis auf die Kirchenarbeit abzulegen.  Gewählt wird im Gemeindehaus in Toestrup.

Was für ein Fest!

Am 30.April durften wir miteinander feiern. Die Konfirmandinnen und Konfirmanden hatten sich fein gemacht, die Kirche gut gefüllt mit den Familien und Freunden, die Stimmung bestens, das Wetter strahlend, wie die Hauptpersonen. Ein Wegabschnitt ist beendet. Die Vorbereitung auf das eigene „Ja“ zum Glauben abgeschlossen, die PatInnen wurden aus dem offiziellen Teil ihres Amtes entlassen. Viele frohe, dankbare und stolze Augen richteten sich auf die fünf Konfirmierten. Nun geht es weiter ins Leben hinein!  Am Sonntag vor der Konfirmation haben uns die Konfis in ihrem Vorstellungsgottesdienst an Jesu und unsere Taufe erinnert. Die Taufe, an die sie mit der Konfirmation nun angeknüpft haben. Es ist schön, sich daran erinnern zu lassen, dass Gott zu jedem von uns sein „Ja“ sagt und uns ermutigt, darauf zu vertrauen, dass wir niemals allein unterwegs sind auf unserem Lebensweg, sondern mit Gott verbunden und durch seinen Geist, seinen Segen gestärkt! Mit dem Licht des Osterfestes in unseren Herzen gehen wir nun auf das Pfingstfest zu, dass uns den Geist Gottes zuspricht. In Zeiten, in denen wir vor so vielen Herausforderungen stehen und uns angesichts von Krieg und unberechenbarer Machtpolitik sorgen, dürfen wir uns stärken lassen: „Tröster der Betrübten, Siegel der Geliebten, Geist voll Rat und Tat, starker Gottesfinger, Friedensüberbringer, Licht auf unserm Pfad: Gib uns Kraft und Lebenssaft, lass uns deine teuren Gaben, zur Genüge haben.“ (EG 135) Gemeinsam auf dem Weg - Gottes Geist verbindet und stärkt.

Nicht nur die Konfirmierten dürfen sagen: „Ja, mit Gottes Hilfe!“

Herzlich grüßt Bettina Sender

 

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies auf der Seite. Einige davon sind essenziell, während andere uns helfen, die Seite weiter zu verbessern.