Willkommen auf der Website der Kirchengemeinde Toestrup!

Liebe Gemeinde

die Redaktion des Gemeindebriefes ( s. Impressum ) hat sich zu einer Veränderung entschlossen. Das „Wort zum Geleit“, also die Seite 2 des Gemeindebriefes, wird nicht mehr nur von unserer Pastorin Bettina Sender verfasst, sondern es sollen auch andere Gemeindeglieder zu Wort kommen. Da bekanntlich einer den Anfang machen muss, starte ich mal einen ersten Versuch, Sie gedanklich mit auf einen Weg zu nehmen. Einen Weg, der nicht asphaltiert sein muss, sondern auch aus Sand bestehen kann, bzw. in diesem Frühjahr von Pfützen durchzogen sein wird. Geht es Ihnen auch so, dass Sie das Gefühl haben, es regnet seit Monaten ununterbrochen und wird gar nicht richtig hell. Lt. einer Statistik war der Januar 2018 einer der dunkelsten Monate und es gab wenig Sonnenschein. Nach dem hellen Dezember mit den vielen Lichtern und Kerzen, kommt einem der Januar sowieso immer dunkel vor. Auch wenn wir wissen, dass es immer wieder heller wird und der Lauf der Jahreszeiten nicht aufzuhalten ist, sondern beständig seine Kreise zieht. In der Kinderkirche haben wir mit den Kindern das Kirchenjahr besprochen und die Kinder mit auf Weg durch das Kirchenjahr genommen, genauso wie wir auch schon mit ihnen den Kreuzweg nachgegangen sind. Von den Kindern können wir dabei lernen, sich einfach darauf einzulassen, sich einem neuem Thema zu öffnen und aktiv an der Aufarbeitung mitzuwirken. Wir brauchen Menschen die mitwirken, die mitwirkenden Kinder der Kinderkirche sind die Konfirmanden von übermorgen und damit die Zukunft der Gemeinde.
Wenn Sie einmal einen Familiengottesdienst besuchen und die Predigt nicht so ganz mitbekommen, weil die Geräuschkulisse bei der Bastelaktion im Altarraum doch etwas laut wird, dann freuen Sie  sich über unsere lebendigen Kleinen und denken daran, dass da unsere  Zukunft an der Gestaltung des Familiengottesdienstes beteiligt ist. Hier in der Kirchengemeinde Toestrup, möchten wir allen Generationen ein „Zuhause“ bieten, alle Generationen, ob klein oder groß, sollen sich bei den Veranstaltungen im Gemeindehaus und/oder in der Kirche willkommen fühlen und angenommen werden. Natürlich gibt es Aktionen und Veranstaltungen für bestimmte Generationen, wir haben die Seniorennachmittage für die Senioren, die Jungschar und den Konfirmandenunterricht für die Jugendlichen und die Kinderkirche für unsere Kleinen. Bei unserem Frauenfrühstück zeigt sich, dass es möglich ist, Generationen übergreifende Veranstaltungen anzubieten und durchzuführen, Frauen zwischen 30 und 85 Jahren fühlen sich angesprochen und kommen zum Frauenfrühstück, um zweimal im Jahr einen gemeinsamen Vormittag miteinander zu verbringen. Gemeinsam wird gefrühstückt, miteinander wird geklönt und zusammen wird der oder dem Vortragenden zugehört. Besonders wichtig ist es uns daher auch, immer eine Kinderbetreuung für die Kleinen anzubieten, damit auch die Mütter eine Chance haben, am Frauenfrühstück teilzunehmen. Ich denke auch gerne an eine Veranstaltung im Gemeindehaus zurück, bei der es sich ergab, dass Brett- und Kartenspiele auf die Tische kamen. Ruck zuck hatten sich Senioren und Kinder gefunden, die gemeinsam den Spieleklassiker „Mensch ärgere dich nicht“ spielten und nicht nur einmal. Miteinander ist das wichtige Leitmotiv in unserer Kirchengemeinde, dass wir nicht extra plakatieren müssen, sondern dass sich aus den Alltagssituationen so ergibt und gelebt wird. Was bei uns selbstverständlich ist, nämlich etwas gemeinsam zu gestalten, denken Sie an die Wand im Jugendraum im Gemeindehaus, auf der große und kleine Handabdrücke zu sehen sind, bedarf manchmal nur einer Idee, die sich dann zu so einem Projekt selbst verwirklicht. Ich merke gerade, dass der Weg auf den ich Sie mitnehmen wollte, ziemlich kurvig mitunter auch etwas holperig geworden ist und nicht nur geradeaus ging. Das ist aber vielleicht auch typisch für das Miteinander, dass es nicht immer gerade läuft und manchmal auch eines Umweges bedarf um gemeinsam ans Ziel zu kommen. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen ein schönes Frühjahr und viel schönes Miteinander in unserer Kirchengemeinde Tostrup.

Silke Tramm-Dirks  2. Vorsitzende Kirchengemeinderat